In der Bürgerhalle der Bezirksregierung Münster am Domplatz präsentiert die Tom Wahlig Stiftung im November die Wanderausstellung „Waisen der Medizin“. In der Zeit vom 5. bis zum 23. November werden hier über 30 einfühlsame Porträts gezeigt, um Menschen mit einer Seltenen Erkrankung in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Was bedeutet es, von einer seltenen Erkrankung betroffen zu sein? Wie meistern Menschen mit starken körperlichen Einschränkungen ihren Alltag? In Kooperation mit der ACHSE e.V. (Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen) und der Care for Rare-Foundation entstand auf Initiative der Fotografinnen Verena Müller, Kathrin Harms und Maria Irl diese besondere Ausstellung, in der Erwachsene und Kinder als „Waisen der Medizin“ Einblicke in ihr Leben geben.

Vernissage-Eröffnung am 7.11.2018

Höhepunkt der Fotoausstellung bildet ein Festakt am Mittwoch, den 7. November: Mit der offiziellen Eröffnung der Vernissage feiert dann die Tom Wahlig Stiftung ab 19.00 Uhr ihr 20-jähriges Jubiläum. Nach der Festrede der ehemaligen First Lady und ACHSE-Schirmherrin Eva Luise Köhler werden in einer von WDR-Moderator Matthias Bongard geleiteten Podiumsrunde Porträtierte, Organisatoren und HSP-Betroffene zu Wort kommen.

„Auch nach 20 Jahren reger Öffentlichkeitsarbeit und Forschungsförderung hinterlässt die HSP (Hereditäre Spastische Spinalparalyse) noch immer Fragezeichen in den Gesichtern der Allgemeinheit und auch bei vielen Ärzten“, weiß Stiftungsgründer Dr. Tom Wahlig.  Die Stiftungsfamilie erkennt so in der Ausstellung auch eine große Chance: „Die Seltenen Erkrankungen stehen hier im Mittelpunkt und bekommen im wahrsten Sinne des Wortes ein Gesicht.“

Dass die Ausstellung in Münster gezeigt werden kann, ist auch der Sparkasse Münsterland Ost zu verdanken: „Die Tom Wahlig Stiftung hat mit dieser Ausstellung in Münster etwas ganz Besonderes geschafft: Seltene Erkrankungen ‚in Augenschein‘ nehmen zu können und damit vor allem Nicht-Betroffenen gefühlvoll näherzubringen, ist eine schwierige Aufgabe, die hier mit Bravour gelungen ist. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Förderung zum Gelingen dieses Projektes beitragen durften und wünschen der Ausstellung viele interessierte Besucherinnen und Besucher“, so Dr. Robert Zeidler, Geschäftsbereichsleiter Private Banking der Sparkasse Münsterland Ost.

Weitere Informationen unter www.hsp-info.de


Quelle: Tom Wahlig Stiftung