Start > Forschung
ForschungPsycheUnser Körper

Individuelle Stressempfindlichkeit, Zuckerstoffwechsel und Gehirnfunktion hängen zusammen

Wissenschaftler der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz und des Deutschen Resilienz-Zentrums Mainz (DRZ) haben Störung im Zuckerstoffwechsel des Gehirns als Ursache für stressbedingte Lern- und Gedächtnisstörungen im Tiermodell identifiziert. Die Ergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe der hochrangigen Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS)

Read More
ForschungUnser Körper

Studie zeigt Defizite bei der Handhygiene

Anlässlich des Welthändewaschtages am 15. Oktober 2018 veröffentlicht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine neue bundesweite Repräsentativbefragung zum Thema „Infektionsschutz durch Hygiene“. Die Ergebnisse zeigen Wissenslücken, was das Händewaschen in Alltagssituationen betrifft. So gaben zwar 96 Prozent der Befragten an, sich nach dem Besuch der Toilette immer oder fast

Read More
BochumForschungNRWRuhrmetropole Ost

Robotik revolutioniert die Medizin

Seit fünf Jahren wird in Bochum eine Zukunftsvision Realität: Mithilfe des Roboteranzugs HAL kann querschnittgelähmten Menschen im Zentrum für Neurorobotales Bewegungstraining der Firma Cyberdyne wieder das Gehen ermöglicht werden. Gemeinsam mit dem BG Universitätsklinikum Bergmannsheil als wissenschaftlichem Kooperationspartner blickten die Initiatoren im Rahmen eines Symposiums auf die erzielten Erfolge zurück.

Read More
ErnährungForschungGesunde Ernährung

Erziehung zur gesunden Ernährung beginnt in der Schwangerschaft

Um Kindern gesunde Ernährung beizubringen, sollten Mütter schon in der Schwangerschaft eine Vielfalt von gesunden Nahrungsmitteln zu sich nehmen und dies auch während der Stillzeit fortsetzen. „Die Aromen der Nahrungsmittel, die die Mutter gegessen hat, nimmt das Ungeborene in der Gebärmutter über das Fruchtwasser auf. Beim Stillen wird der Säugling über die Muttermilch mit dem

Read More
BonnEinrichtungForschungHochschuleKlinikumMedikamenteNRW

Synergie-Forschung in Bonn: Medikamente – gemeinsam sind sie stärker

Lange Zeit waren Behandlungen mit Arzneimittel-Kombinationen-ausschließlich mit Befürchtungen wie möglicher negativer Wechselwirkungen und Potenzierung unerwünschter Ereignisse verbunden. Doch heute werden sie – insbesondere in der Therapie von Krebs- und Rheuma-Erkrankungen – immer mehr erfolgreich eingesetzt. Der Schlüssel liegt im so genannten „überadditiven Effekt“ der kombinatorischen Wirkung mehrerer Arzneimittel. Zwei oder

Read More